Wichtig!
Bitte kommen Sie 10 Min. vor Beginn des jeweiligen Kurses! Sitzkissen und Übungsmatten werden von uns gestellt.
Aus hygienischen Gründen müssen wir sie bitten, diese Matten mit einem eigenen Leintuch vollständig abzudecken.

Bitte bringen Sie außerdem eine (Woll)-Decke mit, um sich während der Entspannungsphase zuzudecken.

 

Die Kursgebühr für Annette Angenendt bitte mit folgenden Angaben auf das Konto bei der Sparda-Bank BW überweisen:

==> Empfänger: Annette Angenendt
==> Verwendungszweck: Frühjahr/Herbst Jahr, Kurstag, Anfangszeit (z.B.: Frühjahr 16, Di 17.30)
        für Seminare,Wochenenden oder Yogatage: Seminartitel, Termin (z.B. Intensivseminar, 20. Februar 2016)
==> IBAN: DE08 6009 0800 0005 8526 70   BIC: GENODEF1S02

 

Die Ferien der Kurse von Annette Angenendt entsprechen weitgehend den Schulferien sowie den gesetzlichen Feiertagen und sind von der Kursgebühr ausgenommen.

 

Wintersemester 2019/20:
Herbstferien: Fr 25.10. - So 03.11.19
Weihnachtsferien: Mo 23.12.19 - Mo 06.01.20

Fastnachtsferien: Mo 24.02. - So 01.03.20

Sommersemester 2020:
Osterferien: Fr 03.04. - So 19.04.20

Pfingstferien: Do 21.05. - So 14.02.20

Sommerferien: Fr. 31.07. - So 13.09.20

Feiertage: Fr 01.05.20, Do 21.05.20

Home | Impressum | Datenschutz | © 2018 by Freiburger Yoga Schule. Proudly created with Wix.com

Meditation

Praxisseminar zum Themenkreis Geistestraining und Gegenwartsgewahrsein
 

am 15. und 16. Februar 2020 an der Freiburger Yogaschule

mit Yesche U. Regel

An diesem Wochenende werden elementare Meditationen des Buddhismus mit aufeinander aufbauenden Anleitungen praktiziert. Der Samstagvormittag ist Meditationen im Stil der Achtsamkeit auf Körper, Empfindungen und Geistesinhalten gewidmet (Satipatthana), der Samstagnachmittag der Beruhigung des Geistesstroms (Shamatha) und der Sonntag der Einsichts-Meditation in das natürliche Bewusstsein (Vipashyana). 

 

Somit erleben wir in 2 Tagen eine innere Reise, die vom Stil der Achtsamkeitspraxis aus dem Frühen Buddhismus zur Einsichts-Meditation im Geiste späterer buddhistischer Traditionen  reicht, wobei alle Meditationen in Stille geübt, genau angeleitet und begleitet werden.

Ergänzend zum praktischen Teil wird es einen Dharma Vortrag zu den 4 edlen Wahrheiten und dem 8-fachen Pfad des Buddha geben.

Dieses Seminar ist für alle Interessierten geeignet, die tiefer in die Praxis der Meditation eintauchen möchten. Yesche ist ein seit Jahrzehnten erfahrener Dharma- und Meditationslehrer und versteht es, überlieferte Methoden der Geistesschulung verständlich und praxisorientiert in den Kontext der aktuellen Themen unserer Zeit zu stellen.

„Je mehr die Weltpolitik und unser Zusammenleben von Verwirrung, Hass und Gier bestimmt werden, als desto dringlicher erscheint es, den eigenen Geist zu klären und hilfreiche Qualitäten wie inneren Frieden, Toleranz und Mitgefühl zu kultivieren.“
Theorie und Praxiszeiten zum Thema Meditation werden durch Asana-Sequenzen, angeleitet von Annette Angenendt, ergänzt.

 

Termin: 15. und 16. Februar 2020

               Samstag:  9.00-17.00
               Sonntag:   9.00-15.00

                 Für die Mittagspausen am Samstag und Sonntag bitte einen vegetarischen Beitrag

                 zum gemeinsamen Buffet mitbringen. Tee steht bereit.

 

Anmeldung per Mail an: a.angenendt@freiburger-yogaschule.de

Seminarpreis: 170.-€, mit der Überweisung  der Kursgebühr bis zum 01.02.2019 auf das Konto von Annette Angenendt, ist der Kursplatz verbindlich reserviert.

Ort: Freiburger Yoga Schule

Yesche U. Regel (1957) begegnete dem Buddhismus bereits im Alter von 20 Jahren. Er war 16 Jahre lang ordinierter Mönch in einer tibetischen Tradition und in dieser Zeit am Aufbau von Meditationshäusern im Rheinland beteiligt und er absolvierte eine Drei-Jahres-Klausur. Seit 25 Jahren unterrichtet er als Freiberufler im ganzen deutschen Sprachraum. Er leitet seit 2005 das PARAMITA in Bonn und verschiedene Programme im Kamalashila Institut in der Eifel, einem buddhistischen Zentrum, dem er seit 1981 verbunden ist.